VEREIN

Der Verein stellt sich vor

von Karl-Heinz Ludwig (khl)

VorwortDie Erstellung einer Chronik war nicht einfach, da die vorhandenen Unterlagen lückenhaft sind. Es machte aber Spaß in den alten Protokollen zu stöbern. Dabei habe ich festgestellt, dass das Entstehen unseres Gartengeländes und das Zusammenraufen der Gartenpächter zu einem Gartenverein ein langer, harter Weg war.Es hat sich aber gelohnt. Das Gartengelände des Gartenvereins March kann sich sehen lassen. Ein Stück brachliegendes Gelände wurde kultiviert. Die Gemeinde March kann auf diesen Verein stolz sein.
Wie alles begannAm 29.10.1981 fand im Bürgersaal des Rathauses Hugstetten eine Versammlung zur Gründung des Vereins statt.
 Die 1. Mitgliederversammlung war dann am 19.10.1982 im Gasthaus Engel in Hugstetten.Auszüge aus dem 1. Protokoll:
 – Gemeinde March stiftet dem Gartenverein einen Zaun
 – der Verein verzichtet auf Elektrizität
 – die Wasserversorgung erfolgt über selbst installierte Schwengelpumpen
 Im Jahr 1985 wird das Vereinssymbol per Preisausschreiben ermittelt.Gewonnen hat der Entwurf mit der Gießkanne, gemalt von Frau Follmann.Langsam nimmt das Gartengelände endgültige Formen an, der Wegebau schreitet voran, der Teich wird angelegt.Im Jahr 1985 wurden erhebliche Blumendiebstähle festgestellt.
EinweihungDie Gartenanlage wurde am 21.09.1986 mit einem Gartenfest eingeweiht.
 Am 1.11.1987 lief die Pachtfreiheit für das Gartengelände ab, die Gemeinde March verlängert diese aber in dankenswerter Weise um 5 Jahre.
 Im Jahr 1988 reifte der Plan, eine Gemeinschaftshütte in Eigenarbeit zu erstellen. Im Oktober 1989 lag die Baugenehmigung für diese Hütte vor und schon am 4. November 1989 wurde mit der Erstellung begonnen.
 Die Gemeinde March plante im Jahr 1992, weitere Gartengelände auszuweisen. Der Vorstand beschloss jedoch, eine Erweiterung von Kleingärten an anderer Stelle in Hugstetten nicht mitzutragen.Im Sommer 1992 fand das zehnjährige Gartenfest statt.
 Die Volksbank March und die Gemeinde spendeten im Jahr 1993 je eine Gartenbank. (das waren noch Zeiten !)
 Ab 1993 verlangte die Gemeinde March vom Gartenverein einen Pachtzins, gewährte aber noch einen Zuschuss in gleicher Höhe.
 Ein lang zu beobachtender Trend erreichte im Jahr 1996 seinen Höhepunkt. Die Bereitschaft, Gemeinschaftsarbeit zu leisten (Pflichtstunden), sank dramatisch.
15-JährigesAnlässlich des Gartenfestes am 29.07.1997 feiert der Gartenverein sein 15-jähriges Gartenjubiläum.
 Im Frühjahr 1998 wurden 16 Gartenhütten aufgebrochen.
 Am 26. Dezember 1999 richtete der Orkan „Lothar“ auch auf unserem Gartengelände durch umgestürzte Bäume erhebliche Schäden an.
 Im Jahr 2003 wurde die Zufahrt zu den Gärten asphaltiert.
 Wir schreiben das Jahr 2004. Der Gartenverein trauert. Am 3. November 2004 ist die bei jedem beliebte Gartenkatze „Peterle“ verstorben. Sie lebte ca. 16 Jahre auf dem Gartengelände.
 Im Jahr 2005 streicht die Gemeinde March dem Gartenverein den jährlichen Zuschuss in Höhe des Pachtzinses.
25-JährigesIm Sommer 2007 feierte der Verein anlässlich des Gartenfestes sein 25-jähriges Jubiläum.